BMW Boxer Zweiventiler Batteriekästen / Batterien

Unsere Batteriekästen für die BMW Boxer 2-Ventiler sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und sowohl in Natur als auch schwarz pulverbeschichtet lieferbar. Die Batteriekästen passen in alle unsere Heckumbauten, genauso aber auch in die originalen BMW 2V Hecks.
Neben den normalen Ausführungen, die unterhalb der Sitzbank im Heckrahmen verbaut werden, bieten wir auch einen Batteriekasten an der unter dem Getriebe montiert wird. Wichtig ist dabei zu wissen, dass für die Montage des „under engine Batteriekastens“ keine Auspuffleitung mehr unter dem Getriebe herlaufen darf. 

Wir verwenden in allen unseren Umbauten eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 4Ah mit durchweg sehr guten Erfahrungen. Die Lithium-Ionen-Batterien sind in der Lage nahezu 100% Ihrer Kapazität zu nutzen, während es bei den Blei-Säure-Batterien, aufgrund der spezifischen Eigenschaften, nur 30% sind. Demzufolge kann man den Ah Wert nicht 1 zu 1 gegenüberstellen.

Habe ich eine Monolever, Paralever oder Twinshock?  →Hier klicken

← Filter ↓ zur Auswahl benutzen

Zeige 1 bis 23 (von insgesamt 23 Artikeln)

Bei Fahrzeugen mit höherer Verdichtung, umfangreicher elektrischer Ausstattung oder Fahrzeugen, die auch oft in der kalten Jahreszeit benutzt werden, empfehlen wir die Verwendung von 5 Ah oder 6 Ah LI Batterien. Die Kälte ist auch nach wie vor ein Zustand, bei dem die Lithium-Ionen-Batterien Leistung einbüßen. Steht ein Bike im Winter in der kalten Garage, spürt man Leistungseinbußen während des Anlasser-Betriebes. Steht ein Motorrad im warmen, selbst bei langen Betriebspausen, starten die Motoren als wäre die Batterie kurz vorher geladen worden. Generell sind bei längeren Fahrpausen Batterie-Frischhaltegeräte oder Ladegeräte mit geringen Ladeströmen trotzdem eine gute Maßnahme. 
Wir verbauen die Lithium-Ionen-Batterien, ohne weitere Änderungen, in den alten Bikes, also auch in allen unseren BMW Boxer 2-Ventil Modellen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Ladeanlage in Ordnung ist. Was die LI Batterien überhaupt nicht vertragen, sind zu hohe Ladeströme über 14,5 Volt. Solche hohen Spannungen können bei einem Defekt des Ladereglers auftreten oder durch das Laden mit ungeeigneten Ladegräten die mit Schnellladen oder Impulsströmen arbeiten.